28.01.2020

Höchstleistungen in der Messe Karlsruhe

Hinter den Kulissen erbringen Hunderte Männer und Frauen absolute Spitzenleistungen, um einen reibungslosen Ablauf aller Veranstaltungen auf dem komplett belegten Messegelände zu gewährleisten.

Top-Athleten aus der ganzen Welt werden in drei Tagen rund 5.000 Zuschauer mit sportlichen Höchstleistungen beim Indoor Meeting in Halle 3 der Messe Karlsruhe begeistern. Doch auch hinter den Kulissen erbringen Hunderte Männer und Frauen absolute Spitzenleistungen, um einen reibungslosen Ablauf aller Veranstaltungen auf dem komplett belegten Messegelände zu gewährleisten. Nur wenige Tage vor der Kunstmesse art KARLSRUHE, die vom 13. bis 16. Februar Kunst aus dem Zeitraum der letzten 120 Jahre in allen Messehallen präsentiert, finden in den vier Hallen der Messe Karlsruhe neben dem Indoor Meeting (31. Januar) auch die LEARNTEC (28. bis 30. Januar), die Lounges (28. bis 30. Januar) sowie eine Veranstaltung der EDEKA Südwest statt. Die Parallelität der Auf- und Abbauarbeiten sowie der Veranstaltungen erfordert von den Mitarbeitern der Messe Karlsruhe und ihren Dienstleistern herausragendes Engagement und organisatorisches Geschick.

Indoor Meeting
Indoor Meeting in der Messe Karlsruhe (Foto: Messe Karlsruhe / Andrea Fabry)

Um das Arbeitspensum zu bewältigen, wird der Abbau des Indoor Meetings gleichzeitig mit dem Aufbau der art KARLSRUHE in Nachtschichten erfolgen. Die Dienstleister der Messe setzen gemeinsam mit der Messe Karlsruhe dabei rund 200 Mitarbeiter ein. „Es ist eine Herausforderung, qualifiziertes Fachpersonal in dieser Anzahl zu bekommen. Im Normalbetrieb ist unser Personalbedarf bei unseren Dienstleistern nicht so extrem hoch, weshalb entsprechende Mitarbeiter bei weiteren Firmen angefragt werden“, erklärt Andreas Hoffmann, Leiter der Abteilung Veranstaltungstechnik und zentraler Koordinator aller Auf- und Abbauarbeiten. Bereits im September 2019 begann die Arbeitsplanung, bei der der Einsatz von 17 unterschiedlichen Firmen aufeinander abgestimmt werden muss, damit alle Maßnahmen ineinandergreifen. „Wir sind ein eingespieltes Team und arbeiten teilweise seit Jahren zusammen. Dadurch wissen wir, wer was leisten kann, und können effizient arbeiten“, stellt Andreas Hoffmann fest. Pläne und Sicherheitsbeurteilungen müssen an die Ämter zur Genehmigung spätestens sechs Wochen im Voraus eingereicht werden. Für die Messe Karlsruhe haben der Arbeitsschutz und die Versorgung der Mitarbeiter bei der Planung und Durchführung einen besonderen Stellenwert: „Wir hatten trotz engem Zeitplan und unterschiedlichen Arbeitsschritten bei solchen Projekten noch nie einen Arbeitsunfall. Aufgrund der besonderen Arbeitszeiten gibt es für die Mitarbeiter ein Crew Catering“, betont Andreas Hoffmann.

art KARLSRUHE
Unbemerkt von den Besuchern der art KARLSRUHE werden im Hintergrund bereits vorbereitende Bauarbeiten für die nächsten Veranstaltung in der Messe Karlsruhe durchgeführt (Foto: Messe Karlsruhe / Jürgen Rösner).

Während der art KARLSRUHE geht es für das Team der Messe Karlsruhe direkt weiter: Unbemerkt von den rund 50.000 erwarteten Besuchern der Kunstmesse werden im Hintergrund bereits vorbereitende Bauarbeiten für eine Veranstaltung von REWE und den Willow Creek Leitungskongress (27. bis 29. Februar) durchgeführt, damit die nächsten Projekte der Messe Karlsruhe erfolgreich stattfinden können.

Informieren Sie sich über kommende Veranstaltungen:

Diese Webseite verwendet Cookies, um dem Besucher eine bessere Surf-Qualität bieten zu können. Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Weitere Informationen und die Möglichkeit zum Widerruf finden Sie auf unserer Datenschutz Seite
Ich stimme zu | Meldung schließen