24.11.2020

Messe Karlsruhe unterstützt Aktion des ZONTA Club Karlsruhe e.V.

Karlsruhe, 24.11.2020 - Am 25. November 2020 ab 17 Uhr leuchten das Konzerthaus und der Messeturm orange. Die Messe Karlsruhe unterstützt damit eine Aktion des Zonta Club Karlsruhe e.V., der ein sichtbares Zeichen gegen ein globales soziales Problem setzt: die Gewalt an Frauen und Mädchen. Gemeinsam mit allen Zonta-Clubs bundesweit beteiligt er sich an der jährlich stattfindenden weltweiten Kampagne von Zonta International. Britta Wirtz, Geschäftsführerin der Messe Karlsruhe, dazu: „Die Arbeit von ZONTA empfinde ich als sehr wichtig, um auf Gewalt an Frauen immer wieder aufmerksam zu machen. So ist die Messe Karlsruhe bereits zum zweiten Mal bei der Aktion dabei. Unsere unternehmensweite Nachhaltigkeits-Strategie orientiert sich an den Zielen der UN, zu denen Chancengleichheit und Gewaltverzicht zählen. Daher nutzen wir die Sichtbarkeit unserer exponierten Gebäude und stellen diese gerne für diese Aktion zur Verfügung."

Am 25. November 2020 ab 17 Uhr leuchtet das Konzerthaus orange.
Am 25. November 2020 ab 17 Uhr leuchtet das Konzerthaus orange.

Diese ließ in den vergangenen Jahren zum Beispiel die Pyramiden bei Kairo, die Christusstatue von Rio de Janeiro oder den Sitz der EU-Kommission in Brüssel in Orange erstrahlen. Neben dem Konzerthaus und dem Messeturm werden viele weitere Gebäude von Institutionen und Unternehmen in Karlsruhe in Orange angestrahlt. Beispielsweise der Rathausturm, der Turm der Evangelischen Stadtkirche und das Modehaus Schöpf am Markt, das Tollhaus, der Turm der PSD Bank, das Restaurant Anders am Turmberg und alle Firmen im Alten Schlachthof.

„Auch bei uns in Deutschland ist im Jahr 2019, die Gewalt gegen Frauen und Mädchen trauriger Alltag. Zunehmend zum Problem wird auch die steigende Partnerschaftsgewalt“, sagt Carmen Nerding, Präsidentin des Zonta Clubs Karlsruhe e.V., und weist darauf hin, dass es in Zeiten von Corona besonders wichtig ist, ein deutliches Zeichen zu setzen.

Sprechen Sie uns an!
Portrait Maren Mehlis
Kommunikation
Maren Mehlis
Bereichsleiterin
T: +49 (0) 721 3720 2340